E-Vergabeplattformen: Um jeden Bieter kämpfen!‎


23.07.2014: Öffentliche Auftraggeber, die die Einführung einer eigenständigen E-Vergabelösung planen, sollten bereits in der Projektierungs- und Planungsphase die anbietende Wirtschaft beteiligen und einbinden. Dieses Fazit zog Lars Ohse, Geschäftsbereichsleiter Beschaffung beim zentralen Beschaffungsdienstleisters des Landes Schleswig-Holstein, GMSH AöR (www.gmsh.de) bei Vorstellung der elektronischen Vergabeplattform der GMSH. Ohse hat auf der Arbeitssitzung der Auftragsberatungsstellen Entwicklung, Aufbau und den jetzigen Stand der E-Vergabeplattform vorgestellt. Die GMSH hat bei der Einführung der E-Vergabe von Beginn an eine enge Verzahnung mit der Wirtschaft angestrebt, um bereits frühzeitig eine Akzeptanz auf Bieterseite sicherzustellen. Nur durch die so erreichbaren hohen Nutzerzahlen sei, so Ohse, die Wirtschaftlichkeit erreichbar. Weitere Erfolgsfaktoren aus Sicht der GMSH:

 
    - Umfangreiche Marktsondierung im Vorfeld
    - Aufbau eigenen Know-Hows in der Vergabestelle und lediglich punktuelle externe Beratung
    - Zwingend ist im Vorfeld eine umfassende interne Prozessanalyse und darauf aufbauend die
      Neuorganisation des Beschaffungsprozesses
    - Möglichst eine durchgängig für VOL, VOB und VOF
    - Umsetzung immer unter Beachtung der möglichst hohen Nutzerzahlen/Wirtschaftlichkeit
 
Die E-Vergabe-Plattform der GMSH wird derzeit von mehr als 2.200 Unternehmen genutzt. Im vorab als kritisch angesehenen VOB-Bereich werden derzeit 90 % der Vergabeunterlagen elektronisch angefordert. Die Quote der elektronischen Angebotsabgabe ist mit ca. 40 % im Vergleich zu anderen Plattformen überdurchschnittlich hoch; aus Sicht Ohses „aber durchaus steigerungsfähig“. Die Vergabeplattform der GMSH ist zudem offen für andere Behörden.
 
Der Vortrag der GMSH steht zum Download bereit unter: www.abst-sh.de; Vorträge
 
Ihr Ansprechpartner:
Volker Romeike
c/o ABST Schleswig-Holstein
Tel.: 0431 – 98 651 30

 

Ihr persönlicher Kontakt Anna Schlange-Schöningen
Telefon: 089-5116-3177
E-mail schreiben