BME prämiert beispielhafte Leistungen öffentlicher Auftraggeber bei Beschaffungen


18.06.2018: Der Bundesverband Materialwirtschaft prämiert auch dieses Jahr wieder herausragende Projekte bei der Beschaffung von Innovationen (Produkte und Dienstleistungen) und der Gestaltung innovativer Beschaffungsprozesse. Für den Award können sich Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen sowie öffentliche Unternehmen und Institutionen bewerben. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Dem Sieger des Wettbewerbs winkt ein Gutschein für Beratungsleistungen in Höhe von 10.000 Euro.


Nach einer Vorauswahl der besten Konzepte durch eine unabhängige Jury werden die Bewerber mit den innovativsten Lösungen zur Präsentation am 27. November 2018 nach Frankfurt eingeladen. Aus deren Kreis wird von der Jury der Sieger ermittelt. Die offizielle Preisverleihung erfolgt dann im Rahmen des "Tages der öffentlichen Auftraggeber" 2019 in Berlin. Von den Teilnehmern kann entweder ein Konzept zu innovativen Beschaffungsprozessen oder zur Beschaffung innovativer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen eingereicht werden. Das eingereichte Konzept muss in der Praxis Anwendung gefunden haben, dauerhaft zur Optimierung und Effizienzsteigerung der Beschaffung beigetragen haben und auf andere vergleichbare Institutionen bzw. Organisationen der öffentlichen Hand übertragbar sein. Bei dem Beitrag muss es sich um eine unveröffentlichte Arbeit in deutscher Sprache mit einem Umfang von maximal zwanzig Seiten handeln. Einsendeschluss: 12. Oktober 2018. Nähere Informationen finden Sie hier.

Ihr persönlicher Kontakt Steffen Müller
Telefon: 0895116-3172
E-mail schreiben