Government Procurement Agreement (GPA) und umweltfreundliche Beschaffung


21.03.2016: Herr Marc Steiner, Richter am schweizerischen Bundesverwaltungsgericht und anerkannter Fachmann für den internationalen Bereich der nachhaltigen öffentlichen Beschaffung, geht in einem auf der Internetseite der Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung des BMI veröffentlichten Artikel auf die Berührungspunkte einer umweltfreundlichen Beschaffung und dem Government Procurement Agreement  (GPA) ein. Auf Grund der Globalisierung und des damit verbundenen weltweiten Handels ist es unerlässlich auch einen Blick hinter die Kulissen des weltweiten Handels zu werfen. Die WTO (World Trade Organisation) hat mit dem GPA ein Regelwerk zur öffentlichen Beschaffung erstellt. Herr Steiner hat sich in dem Artikel u.a. mit der Frage auseinandergesetzt, inwieweit das Regelwerk die nachhaltige Beschaffung aufgreift. Den englischsprachigen Originaltitel finden Sie hier, die durch den Sprachendienst des BMI übersetzte Fassung können Sie hier nachlesen.

Ihr persönlicher Kontakt Steffen Müller
Telefon: 089/5116-3172
E-mail schreiben