Internationale Ausschreibungsplattformen


17.08.2011: Nachstehend finden Sie in alphabetischer Reihenfolge eine Übersicht über einige Ausschreibungsplattformen größerer internationaler Organisationen mit kurzer Beschreibung über den Inhalt der Beschaffung. Über die Links gelangen Sie direkt zu den jeweiligen Ausschreibungsplattformen.

 

  • DSD (Division for Sustainable Development)
    Das wichtigstes Ziel des DSD-Beschaffungswesens ist, nicht-nachhaltigen Konsum und Produktion zu verhindern. Durch die Beschaffung soll eine nachhaltige Entwicklung sowie die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Waren und Dienstleistungen gefördert werden.
     
  • FAO (Food and Agriculture Organization)
    Das Hauptziel der Beschaffung der FAO (Food and Agriculture Organization) ist die Erreichung von Lebensmittelsicherheit in der Welt und ein Beitrag zum Wachstum der Weltwirtschaft. Deswegen liegt der primäre Fokus der FAO-Beschaffung auf den Bereichen Landwirtschafts-, Forstwirtschafts- und Fischereierzeugnisse und -maschinen, sowie Dienstleistungen im Zusammenhang mit technischen Studien, Bau- und Informationsverbreitung. Die FAO Beschaffung erfolgt auf der Grundlage des Wettbewerbs und basiert auf den grundlegenden Prinzipien „Best Value for Money“, Fairness, Transparenz, Wirtschaftlichkeit und Wirksamkeit.
  • ICAO (International Civil Aviation Organization)
    Das übergeordnete Ziel des ICAO-Beschaffung (ICAO - International Civil Aviation Organization) ist sicherzustellen, dass die Beschaffung von Geräten und Dienstleistungen im besten Interesse der Organisation und/oder der unterstützten Staaten erfolgt. Typische Bereiche für die Umsetzung bei Waren und Dienstleistungen sind: Luftsicherheit, Satelliten-Netzwerke, Navigationshilfen, Feuerwehrwagen, ATC-Zentren und Radar, Kommunikationssysteme (VHF, HF, VCCS), Flugzeuge, Flugplatzbefeuerung, Flughafenplanung, Machbarkeitsstudien, Planung des Luftraumes.
     
  • IFAD (International Fund for Agricultural Development)
    Die IFAD (International Fund for Agricultural Development) ist verantwortlich für die Beschaffung von Waren und Dienstleistungen, die durch interne Benutzer angefordert werden. Die Beschaffungsabteilung setzt sich für die Erreichung des wirtschaftlich günstigsten Angebots unter Erfüllung Anforderungen der IFAD ein, indem Parameter wie soziale und ökologische Nachhaltigkeit, Fairness, Integrität und Transparenz Berücksichtigung finden. An Waren werden insbesondere Büro- und Geschäftsausstattungen, Telekommunikationsgeräte, Bauausrüstung und –materialien, Hardware und Software und Bürobedarf beschafft. Dienstleistungen, die im Wege der Öffentlichen Auftragsvergabe beschafft werden, sind insbesondere Reinigungsleistungen, Finanzdienstleistungen, Versicherungsleistungen, Beratungsleistungen durch kommerzielle Unternehmen, Druckaufträge und Wartungsverträge.
     
  • ITU (International Telecommunication Union)
    Die ITU (International Telecommunication Union) hat drei Tätigkeitsschwerpunkte:
    - Koordinierung der Funkdienste: ITU-Funkkonferenz Sector (ITU-R) koordiniert eine große und wachsende Spektrum von Funkdiensten sowie die internationale Verwaltung des Funkfrequenzspektrums und der Satellitenbahnen.
    - Standardisierung: ITU-Standards sind von grundlegender Bedeutung für den Betrieb der IKT-Netze. Relevante Bereiche sind: Internet-Zugang, Transport-Protokolle, Sprach- und Video-Kompression und Home-Networking.
    - Entwicklung: Der Sektor für Telekommunikationsentwicklung (ITU-D) treibt eine Reihe von wichtigen Initiativen zur "Überwindung der digitalen Kluft“ voran.
     
  • UNDP (United Nations Development Programme)
    Die Länderbüros des UNDP (United Nations Development Programme ) helfen den Entwicklungsländern die Hilfe aus dem Ausland effektiv abzuwickeln. Hierzu beschaffen sie eine große Vielfalt an Waren und Dienstleistungen, um neue und wiederkehrende Nachfrage zu befriedigen. Zu den Beschaffungsgegenständen gehören u. a. landwirtschaftliches Gerät, Computer, Kühl- und Heizgeräte, Elektrotechnische Ausrüstung, HIV-/Aids-Medikamente, Labortechnik und Telekommunikationsgeräte. Für Dienstleistungen relevante Sektoren sind u. a. Wasserversorgung, Landwirtschaft, Kommunikation, Wahlen und Umwelt.
     
  • UN EMG (United Nations Environment Management Group)
    Die UN EMG (United Nations Environment Management Group) setzt in verschiedenen Orten einer Reihe von Projekten und Aktivitäten um und beschafft Güter und Dienstleistungen sowohl lokal als auch international. Die Maßnahmen richteten sich insbesondere gegen Klimaveränderungen, Verschmutzung der Erdatmosphäre, Probleme mit dem Trinkwasser, Schädigung der Küstenregionen und Ozeane, Verschlechterung des Bodens und Wüstenbildung, das Artensterben, gefährliche Abfälle und giftige Chemikalien.
     
  • UNEP DTIE (Division of Technology, Industry, and Economics)
    Prioritäten des Geschäftsbereichs der UNEP DTIE (Division of Technology, Industry, and Economics) sind die Themen Klimawandel, Ressourcen-Effizienz, schädliche Substanzen und gefährliche Abfälle.
     
  • UNFPA (United Nations Population Fund)
    UNFPA (United Nations Population Fund), der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen, ist die Lead-Agentur der UN für die Beschaffung von Empfängnisverhütungsmittel und ähnlichen Waren für die Entwicklungsländer. UNFPA beschafft unter anderem folgende Waren und Dienstleistungen:
    · Empfängnisverhütungsmittel
    · Pharmazeutische Produkte
    · Medizinische Ausrüstungen
    · Emergency Reproductive Health Kits
    · Fahrzeuge
    · Telekommunikation, Ausrüstung und Dienstleistungen
    · Werbeartikel
    · Übersetzungsdienstleistungen.
     
  • UNHCR (United Nations High Commissioner for Refugees)
    Das UN-Hochkommissariat für Flüchtlinge (UNHCR - United Nations High Commissioner for Refugees) bietet weltweit Schutz und Hilfe für Flüchtlinge und Menschen in flüchtlingsähnlichen Situationen. Um diese Aufgabe durchzuführen arbeitet die UNHCR in der Regel mit staatlichen und nichtstaatlichen Organisationen (NGOs) sowie anderen UN-Organisationen zusammen. Das primäre Ziel des UNHCR ist die zeitgerechte und kostengünstige Beschaffung und Lieferung von Waren und Dienstleistungen, die für der Organisation erforderlich sind.
  • UNICEF (United Nations International Children’s Emergency Fund)
    UNICEF (United Nations International Children’s Emergency Fund / Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen) ist weltweit führend in der Beschaffung von Hilfsmittellieferungen für Kinder. Das zentrale Ziel der UNICEF-Beschaffung ist, Entwicklungspartner bei der Beschaffung qualitativer und kostengerechter Lieferungen zu unterstützen. UNICEF bietet aufbauend auf nationalen Kapazitäten ein breites Konzept zum Beschaffungsmanagement an, welches auch technische Unterstützung, Management- und Versorgungsdienste umfasst. Schwerpunkte der Beschaffung sind: Moskitonetze, Insektizide und Malaria-Medikamente, Impfstoffe und Materialien für sichere Injektionen, Cold-Chain-Ausrüstungen, Medizinische Geräte, Verbrauchsmaterialien und Ausrüstung, Pharmazeutische Produkte und Mikronährstoffe, HIV-Medikamente und Diagnostik, Wasser-, Umwelt- und Abwasserentsorgung und Ausbildungsausrüstung.  
  • UNOG (United Nations Office at Geneva)
    Das Human Rights Council von UNOG (United Nations Office at Geneva) bietet Ausschreibungen in den Bereichen Einkauf, Geschäftsreisen und Transportdienstleistungen. Beschafft werden u. a. folgende Waren und Dienstleistungen: Transport, Teile und Zubehör für EDV-Geräte nebst Zubehör und Software, Telekommunikationsausrüstung, Maschinen und Metallwaren, Vermietung und Reinigung der Räumlichkeiten, Informationstechnologie und Kommunikationsdienste, Gebäudeinstallation.
     
  • UNOPS (United Nations Office for Project Services)
    UNOPS (United Nations Office for Project Services ) beschafft pro Jahr Güter und Dienstleistungen von hoher Qualität und bestem Wert für mehr als 800 Mio. USD. Hierdurch soll die erfolgreiche und rechtzeitige Umsetzung von Projekten in Bereichen wie Bildung, Wahlen, Umwelt, Governance, Gesundheit und Minenräumung erreicht werden. In einer Datenbank mit allen aktuellen UNOPS-Projekten findet man unter anderem eine Kurzbeschreibung der Projekte, deren Laufzeit und das Projektbudget.
  • WFP (World Food Programme)
    Das WFP (World Food Programme) tätigt Einkäufe für Entwicklungsländer um sicherzustellen, dass diese die relevanten Leistungen (Nahrung, andere Waren und Dienstleistungen) rechtzeitig und kostengünstig erhalten.
     
  • WHO (World Health Organization)
    Die Procurement and Supplies Management Area (PRO) ist die Auftragsabteilung der WHO. Sie erwirbt eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen für gesundheitsbezogene Aktivitäten und für die administrative Unterstützung der Zentrale, z. B. Impfstoffe, Spritzen und Kühlkettenausstattung (cold chain equipment) für das „Expanded Program on Inmunization (EPI)“, Test-Kits für AIDS, pharmazeutische Produkte für das „Essential Drug Program“, Bauarbeiten sowie Radio- und Fernseh-Werbekampagnen etc.
     
  • WIPO (World Intellectual Property Organization)
    Die World Intellectual Property Organization (WIPO) ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen. Sie widmet sich der Entwicklung eines ausgewogenen und international zugänglichen geistigen Eigentums. Kreativität wird belohnt, Innovation gefördert. Dies trägt zur wirtschaftlichen Entwicklung bei gleichzeitiger Wahrung des öffentlichen Interesses bei. Waren und Dienstleistungen, die von der WIPO beschafft werden, sind unter anderem: Bank-Dienstleistungen, Reinigungsdienstleistungen, allgemeine Beratungen, IKT, Versicherungsdienstleistungen, Postdienste, Medizinische Geräte, Büro-, Möbel- und Betriebsstoffe sowie Übersetzungsdienstleistungen. 

 

Ihr persönlicher Kontakt Angelika Höß
Telefon: 089-5116-3171
E-mail schreiben