Hilfe von Auslandshandelskammern ‎bei UN-Beschaffungen


22.06.2015: In der letzten Ausgabe des Newsletters hatten wir über die Veröffentlichung der United Nation Procurement Division (UNPD)-Statistik 2014 informiert. Die Statistik weist für deutsche Unternehmen an dem UN-Beschaffungsvolumen lediglich 1,81% aus.
Die Beteiligung deutscher Unternehmen ist trotz guter Geschäftschancen, etwa 40% aller Beschaffungsverträge werden an Unternehmen aus den Industriestaaten vergeben, sehr verhalten. Um sich als UN-Dienstleister zu platzieren, sind wegen der Vielzahl von UN-Organisationen, die alle dezentral und unabhängig voneinander beschaffen, eine gezielte Vorbereitung, eine durchdachte Strategie und Durchhaltevermögen gefragt.

Zur Erleichterung der Geschäftsanbahnung für deutsche Unternehmen haben die Auslandshandelskammern (AHKs) in New York, Kopenhagen und Mailand mit Unterstützung des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) Informationsstellen eingerichtet, deren Ziel ist es, die Zahl der Verträge, die an deutsche Unternehmen vergeben werden, auf längerfristige Sicht zu erhöhen.
In Kooperation mit der Deutsch-Amerikanischen Handelskammer in New York, der Deutsch-Dänischen Handelskammer in Kopenhagen und der Deutsch-Italienische Handelskammer in Italien werden hierbei umfängliche Marktrecherchen, Registrierungsunterstützung, Ausschreibungsbeobachtung sowie die Vertretung bei bid openings angeboten.
Zur Ermittlung des Potentials und der Auswahl der individuell relevanten UN-Organisationen bedarf es einer Marktübersicht und der Einschätzungder notwendigen Ressourcen für die Teilnahme an den Ausschreibungen sowie der Fähigkeit die Ausschreibungen nach den geltenden Vorschriften und technischen Voraussetzung ausführen zu können. Daran anschließend der Registrierung auf dem UNGM (United Nations Global Market Place) einer virtuellen Plattform, der täglichen Überwachung des UNGM, und aller Webseiten individueller UN-Organisationen. Auch eine Vertretung zur Angebotseröffnungen ist möglich. Die sogenannten bid-openings werden von der UN angeboten, damit die Ausschreibungs-Teilnehmer einen Einblick in Konkurrenzangebote bekommen.

Weitergehende Informationen zum Serviceangebot der Außenhandelskammern erhalten Sie hier.

 

Ihr persönlicher Kontakt Angelika Höß
Telefon: 089-5116-3171
E-mail schreiben