Einigung der Verkehrsminister zu mehr Wettbewerb auf der Schiene


22.10.2015: Die EU Verkehrsminister haben 08.10.2015 in Luxemburg der allgemeinen Ausrichtung zur politischen Säule des sogenannten vierten Eisenbahnpakets zugestimmt. Sie billigten zwei allgemeine Grundsätze, nämlich die schrittweise Marktöffnung und eine bessere Verwaltung der Eisenbahnunternehmen. Außerdem sollen öffentliche Dienstleistungsaufträge auch weiterhin unter bestimmten Bedingungen direkt vergeben werden können, vor allem solange objektive und messbare Leistungskriterien erfüllt werden. Die Trilog-Verhandlungen zwischen der Europäischen Kommission, dem Europäischen Parlament und dem Rat der EU werden in Kürze beginnen, um eine interinstitutionelle Vereinbarung über den Text zu erreichen. Alle Informationen zum Verhandlungsstand über das Vierte Eisenbahnpaket finden Sie hier.

 

Ihr persönlicher Kontakt Steffen Müller
Telefon: 0895116-3172
E-mail schreiben