Peer Review 2018 zur Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie


19.06.2018: Nach der Agenda 2030 zur nachhaltigen Entwicklung, sind die Regierungen hauptverantwortlich für deren Umsetzung und Überprüfung. Mit der Annahme der Agenda 2030 hat sich die deutsche Regierung für ihre Umsetzung ehrgeizige Ziele gesetzt. Die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie ist dabei der wichtigste Rahmen für die nationale Umsetzung der Agenda 2030. Am 4. Juni 2018, anläßlich der 18. Jahreskonferenz des Rats für Nachhaltige Entwicklung in Berlin, wurde der Peer Review 2018 zur Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein zentrales, internationales Experten-Gutachten zu den Umsetzungsfortschritten der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie. Die Bundesregierung hat eine Peer-Review-Gruppe beauftragt, die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie zu prüfen. Die Peer-Review-Gruppe hat dabei insbesondere untersucht, was beim deutschen Nachhaltigkeitsansatz funktioniert und was nicht und die Stärken und Defizite Deutschlands analysiert.


Der Bericht stellt zunächst fest, dass Deutschland für eine ambitionierte Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) gut aufgestellt ist und auch schon einiges erreicht hat. Die Nachhaltigkeitsinstitutionen seien gut konzipiert, die erforderlichen Technologien und finanziellen Mittel stünden zur Verfügung, wichtige Grundlagen der nachhaltigen Entwicklung sind fest in der Gesellschaft und im politischen System verankert. Hervorgehoben werden auch die zahlreichen gesellschaftlichen Initiativen und die aktive Unterstützung der weltweiten Umsetzung der Agend 2030 durch Deutschland. Zugleich werden mehrere Empfehlungen ausgesprochen um die nachhaltige Entwicklung in Deutschland weiter voranzubringen. So u.a. den faktenbasierten und informierten Dialog an den Schnittstellen zwischen Wissenschaft und Gesellschaft aufzuwerten und zu stärken und den Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung (PBnE) mehr Befugnisse zu verleihen und ihn zu befähigen, den Fortschritt der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie eingehend zuprüfen. Die Bundesregierung sollte weiter ihre zentrale Koordinierung stärken, um die Kohärenz der Nachhaltigkeitspolitik zu verbessern. Die parlamentarische Kontrolle sollte erhöht und die unabhängige Funktion des Rates für Nachhaltige Entwicklung verbessert werden.

Den Peer Review 2018 finden Sie unter: https://www.nachhaltigkeitsrat.de/wp-content/uploads/2018/05/2018_Peer_Review_of_German_Sustainability_Strategy_BITV.pdf

Ihr persönlicher Kontakt Steffen Müller
Telefon: 089/5116-3172
E-mail schreiben