Brandenburg



Bitte wählen Sie:
  • Erhöhung Mindestentgelt auf 10,50 Euro ab 1. Mai 2019‎
    28.05.2019: Im Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg (GVBl. I – 2019, Nr. 10) ist am 30.04.2019 das ‎Erste Gesetz zur Änderung des Brandenburgischen Vergabegesetzes verkündet worden. Gegenstand der ‎Gesetzesänderung ist die Erhöhung des Mindestentgelts für Vergaben mit Wirkung zum 1. Mai 2019 auf einen ‎Betrag in Höhe von 10,50 Euro. ‎ mehr...
  • Erhöhung Mindestlohn bei öffentlichen Aufträgen vorgesehen
    29.01.2019: Für öffentliche Aufträge soll künftig ein Stundenlohn von mindestens 10,50 Euro gelten – statt neun Euro wie ‎bisher. Das sieht der von Wirtschaftsminister Jörg Steinbach eingebrachte Entwurf für das Brandenburgische ‎Vergabegesetz (BbgVergG) vor, dem das Kabinett am 15.01.2019 zugestimmt hat. ‎ mehr...
  • Landesbehörden – Übernahme UVgO zum 1. Januar 2019
    20.12.2018: Mit der Änderung der Allgemeinen Verwaltungsvorschriften zur Landeshaushaltsordnung (LHO) durch den ‎Erlass des Ministeriums für Finanzen vom 12. November 2018 setzt das Land Brandenburg zum 01. Januar ‎‎2019 die Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) nun auch für Landesbehörden in Kraft.‎ mehr...
  • Aktualisierte Formulare
    24.07.2017: Auf der Seite des Landes Brandenburg stehen ab sofort die aktualisierten Formulare für EU-weite Vergabeverfahren zur Verfügung. Zudem sind die Formulare zum Brandenburgischen Vergabegesetz als Bestandteil der Formularsammlung zu EU-weiten Vergabeverfahren – ohne inhaltliche Änderungen – formal angepasst worden. ‎ mehr...
  • Leitfaden Ausschreibungen für öffentliche Bauherren
    29.05.2017: Das Ministerium für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg hat in Koopera‎tion mit der uve GmbH für Managementberatung aus Berlin, der BTU Brandenburgischen Technischen Universtiät ‎Cottbus-Senftenberg sowie der DAGEFÖRDE Öffentliches Wirtschaftsrecht aus Hannover einen Leitfaden für ‎Ausschreibungen zur Steigerung der Ressourceneffizienz des Recyclings von mineralischen Bau- und ‎Abbruchabfällen mit Stand vom 25.01.2017 herausgegeben.‎ mehr...
  • Anwendung der VOB/A 2016‎
    24.10.2016: Für Vergaben des Landes enthält die VV zu § 55 LHO einen dynamischen Verweis, sodass die VOB/A in der ‎aktuellen 2016er-Version Anwendung findet. Für Kommunen hingegen ist § 30 Abs. 2 der KomHKV einschlägig. ‎ mehr...
  • Novelle des Brandenburgischen Vergabegesetz in Kraft getreten ‎
    24.10.2016: Mit Wirkung zum 1. Oktober 2016 ist die Novelle zum Brandenburgischen Vergabegesetz in Kraft getreten. Das ‎Gesetz erstreckt sich inhaltlich a) auf die Erhöhung des Vergabemindestentgeltes von EUR 8,50 / h auf EUR 9,00 / h ‎und b) auf die Überarbeitung der Vorgaben zur Sicherstellung der Zahlung des Mindestentgeltes sowie der ‎Kontrollen. mehr...
  • Im Unterschwellenbereich Wahlmöglichkeit zwischen Verfahrensarten
    23.05.2016: Das Brandenburgische Ministerium des Innern und für Kommunales als Oberste Kommunalaufsichtsbehörde informiert darüber, dass hinsichtlich der nunmehr im Oberschwellenbereich bestehenden Wahlfreiheit ‎zwischen Offenem und Nichtoffenem Verfahren auch bei nationalen Verfahren nicht kommunalaufsichtlich ‎eingeschritten werde, wenn anstatt einer öffentlichen Ausschreibung eine beschränkte Ausschreibung nach ‎öffentlichem Teilnahmewettbewerb durchführen wird.‎ mehr...
  • ELER-Fördermittel - ABST unterstützt
    18.08.2015: Von Geldern aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) profitieren in Brandenburg Private und öffentliche Hand im Rahmen zahlreicher geförderter Projekte. „Doch Vorsicht: wer Steuergelder für die Realisierung seines Investitions-vorhabens erhält, muss die Vorschriften des öffentlichen Vergaberechts einhalten. Die ABST Brandenburg berät Fördermittelempfänger. mehr...
  • Hilfe bei der Suche nach Anbietern
    19.11.2014: Öffentliche Auftraggeber im Land Berlin sind dazu angehalten, Holz und Holzprodukte aus legaler und ‎nachhaltiger Waldbewirtschaftung zu beschaffen. Die Nachweisführung über den zertifizierten Holzeinsatz ‎bereitet jedoch häufig Probleme.‎ mehr...
  • Koalitionsvertrag thematisiert Beschaffungswesen
    19.11.2014: Die neue Koalition hat es sich nicht nur zum Ziel gesetzt, die Höhe des Mindestlohns bei öffentlichen ‎Auftragsleistungen zu überprüfen, sie will das brandenburgische Vergabegesetz insgesamt novellieren.‎ mehr...
  • Aktualisierungen der Rundschreiben zum Auftragswesen
    29.10.2014: Das Rundschreiben trifft Aussagen über die anzuwendenden Regelungen für freihändige Vergabeverfahren ‎unterhalb der EU-Schwellenwerte.‎ mehr...
  • Schreiben zu Auswirkungen des Mindestlohngesetz
    29.10.2014: Das Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg hat in einem ‎Informationsschreiben die Auswirkungen des bundesweiten Mindestlohngesetzes auf das Brandenburgische ‎Vergabegesetz (BbgVerG) untersucht.‎ mehr...
  • Evaluationsbericht zum Vergabegesetz veröffentlicht
    19.05.2014: Die Brandenburgische Landesregierung hat einen Evaluationsbericht über das Brandenburgische ‎Vergabegesetzt veröffentlicht. Ergebnis: Mindestlohnvorgaben werden gemacht, Kontrollen finden nur unzureichend statt.‎ mehr...
  • Erhöhung des Mindestentgelts in Kraft getreten
    13.03.2014: Das erste Gesetz zur Änderung des Brandenburgischen Vergabegesetzes legt für alle, seit dem 13. Februar 2014 ‎veröffentlichten Ausschreibungen nun auch für das Land Brandenburg einen Mindestlohn in Höhe von 8,50 € pro ‎Stunde zugrunde.‎ mehr...
partner Industrie- und Handelskammern in Bayern Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

<br/>Auftragswesen Aktuell
Auftragswesen Aktuell
Abonnieren Sie unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden! mehr...

CATS Plus-Portal
CATS Plus-Portal Pro Jahr rund 1 Mio. Ausschreibungen mehr...
Amtliches Verzeichnis
Amtliches Verzeichnis Alle wichtigen Informationen zum AVPQ. mehr...

<br/>Folgen Sie uns auf Twitter!
Folgen Sie uns auf Twitter!
Über Twitter informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Entwicklungen im Vergaberecht. mehr...