Polen: Neue Regeln für die Vergabe von Bahnaufträgen


18.12.2015: Der polnische Bahnmarkt bietet auch in der neuen Förderperiode bis 2023 großes Geschäftspotenzial. Der Infrastrukturverwalter PKP- PLK plant bis dahin den Ausbau und die Modernisierung der Schieneninfrastruktur für knapp 16 Mrd. Euro. Bis Ende 2015 sollen allein noch Ausschreibungen im Wert von etwa 3 Mrd. Euro erfolgen. Zur Beschleunigung und Verbesserung der Vergabeprozesse sind zukünftig Veränderungen sowohl im Vergabeprozess, als auch bei der Auftragsausführung geplant. So soll u. a. verstärkt auf beschränkte Ausschreibungen zurückgegriffen, zu niedrig kalkulierte Angebote ausgeschlossen sowie die Finanzsicherheit der Auftragnehmer durch die Auszahlung von Vorschüssen gestärkt werden. Weitere Informationen zu den Geplanten Änderungen finden Sie hier.
 

Ihr persönlicher Kontakt Angelika Höß
Telefon: 089-5116-3171
E-mail schreiben